JAIMI FAULKNER

jaimi_faulknerDer australische Singer-Songwriter-Gitarrist ist ein Mega-Talent. Große Kompositionen, gefühlvoller Gesang und virtuoses Gitarrenspiel machen Faulkner zu eine Kraft, mit der auf den Weltbühnen in Zukunft zu rechnen sein wird.

Jaimi Faulkner, ein junger begabter Musiker aus Australien, vereint emotionale Texte, außergewöhnliches Gitarrenspiel, eine warme Soulstimme und unwiderstehliche Live-Performances. Mit seiner Gitarre, einer Stompbox und seiner Stimme interpretiert Faulkner verschiedene Musikstile und schafft so seinen ganz eigenen Sound.

Jaimi Faulkner wuchs umgebend von Blues-, Country-, Soul- und Folkmusik auf – seine ersten Töne spielte er auf der alten, abgenutzten Gitarre seines Vaters. Als Teenager begann er eigene Songs zu schreiben und die Einflüsse seiner Kindheit mit der neueren Pop-Musik zu kombinieren. Schon mit 21 Jahren veröffentlichte er seine erste CD „Last Light“, die gleich auf Platz 5 der australischen Charts des Rhythm Magazins einstieg und dort ihre Position für vier Monate hielt. Dadurch wurden Agenten in ganz Australien auf ihn aufmerksam und luden ihn im Jahr 2005 ein, im Vorprogramm bei Chris Whitley aufzutreten.

Mit dem Erfolg seiner ersten CD im Rücken spielte Faulkner über 200 Shows pro Jahr – sowohl international als auch in seiner Heimat Australien. So trat er bei dem Juke Joint Festival in Clarksdale, Mississippi, auf, wo er mit dem berühmten Big Jack Johnson spielte. 2008 gewann Jaimi Faulkner dann den renommierten Preis für den australischen Blues/Roots Performer des Jahres. Dadurch erhielt er die Möglichkeit, sein Heimatland in dem internationalen Blues Wettbewerb in Mephis, Tennessee, zu vertreten. In Australien ging sein Erfolg derweil weiter: So spielte Faulkner unter anderem als Vorgruppe mit Chris Isaak und Jeff Martin (The Tea Party).

2009 veröffentlichte er schließlich sein lang erwartetes zweites Studio-Album „Kiss & Ride“, auf dem vor allem Folk-, Blues- und Soul-Einflüsse aus seiner Zeit in Amerika zu spüren sind. Anfang 2010 erhielt Faulkner den Preis für den besten Song des Jahres bei der renommierten M.B.A.S. Preisverleihung für seine Single „Highway Life“ von seinem Album „Kiss & Ride“.

Mit nur einem Koffer und seiner treuen Maton Akustikgitarre zog Jaimi Faulkner schließlich 2010 von seiner Heimatstadt Melbourne nach Berlin. Mit seinen deutschen und niederländischen Booking-Agents im Rücken, ließ Faulkner seine Band in Australien zurück und mit dem Ziel, sich einen Namen als Solo-Künstler zu machen. Im Jahr 2010 absolvierte er viele Auftritte in Deutschland und den Niederlanden, spielte im niederländischen Radio und trat als Vorband von The Holmes Brothers, Tom Dice, Rory Block, Tina Dico, Guy Forsyth und vielen anderen auf.

Auch 2011 war Faulkner wieder das ganze Jahr unterwegs. So trat er bei ausverkauften Konzerten mit dem berühmten niederländischen Sänger Waylon und dem britischen Sänger Jon Allen auf und spielte zwei große Touren in Deutschland und Österreich mit Paul Young und Vonda Shepard (Ally McBeal). Die Presse wurde auf Faulkner aufmerksam und schrieb: „Wer Faulkner auf der Bühne sieht, ist sofort Feuer und Flamme. Faulkner wird einmal groß rauskommen.“ (Musikmagazin OOR)

Im Jahr 2012 spielte Faulkner über 120 Shows in Deutschland und den Niederlanden – die meiste Zeit verbrachte er jedoch damit sein langerwartetes drittes Studioalbum aufzunehmen. Dies würde sein ein erstes europäisches Album werden und es sollte perfekt sein; das Resultat dieser Arbeit ist das Album „Turn Me Around“. Es ist ein intimes, ehrliches Album, das sich mit den Themen Liebe, Verlust und Neuanfängen auseinandersetzt. Faulkner verarbeitet hier sehr persönliche Erfahrungen, die er mit seinem Umzug nach Europa und den Folgen daraus gesammelt hat. Auf dem Album sind viele unterschiedliche Musiker zu hören. Es wurde hauptsächlich in Berlin proudziert; zudem sind zwei Songs mit dem berühmten niederländischen Produzenten Eric Van Tijn aufgenommen worden.

Im Mai 2013 wurde „Turn Me Around“ durch das Plattenlabel V2 in den Niederlanden erfolgreich veröffentlicht. So stieg es auf Anhieb auf Platz 1 der Alternative Music Charts ein und auf Platz 35 in den niederländischen Albumcharts.

Mit diesem Erfolg im Rücken wurde Jaimi Faulkner eingeladen, bei den nationalen niederländischen Radiostationen (z.B. Radio 1, Radio 2, Radio 6) und auch im Fernsehen (RTL 4 Koffietijd) aufzutreten. Diese renommierteste Einladung kam von dem berühmten niederländischen DJ Giel Beelen, bei dem Faulkner seinen Song „In My Father’s Boots“ für über 1 Millionen Zuhörer performen durfte. Giel war begeistert und attestierte ihm einen tollen Sound, fantastisches Gitarrenspiel und eine herausragende Stimme.

Am 17. Januar 2014 soll das neue Album „Turn Me Around“ nun auch in Deutschland erscheinen. Eine Woche später startet dann auch die bundesweite Tour in seiner neuen Heimatstadt Berlin.